Menschen mit Demenz den Platz geben, wo sie hin gehören – inmitten der Gesellschaft!

Nun ist es aber eine Tatsache, dass demenziell veränderte Menschen sich nach und nach aus der Gesellschaft zurückziehen, weil sie sehr wohl feststellen, dass sie sich über die Sprache nicht mehr adäquat ausdrücken können.

Genau an diesem Punkt beginnt die Herausforderung in der Gestaltung des Miteinanders mit demenzkranken Menschen.

Praktische Hilfen bei der Kommunikation mit Ihrem demenziell veränderten Angehörigen gibt Ihnen:

 

Sozialberatung Demenz

Michael Becker

mehr zum Thema lesen Sie hier                   

zurück zur Übersicht